VEREIN SARASWATI

Schule für Kinder mit Cerebralparese Nepal

99% Ihrer Spende kommen den Kindern zugute!
SARASWATI ist ein unabhängiger schweizerischer Verein mit Sitz in Basel. Der Verein finanziert einen Grossteil der Kosten der Behinderten-Schule in Kathmandu. Diese wird von der Partnerorganisation
"Self Help Group for Cerebral Palsy" geführt.

Der Verein SARASWATI bezahlt Lehrerlöhne, Verpflegung und Schultransport im Gesamtbetrag von rund CHF 50’000.- im Jahr. Diese Summe sammelt der Verein mit Mitgliederbeiträgen und Spenden in der Schweiz. Der Vereinsvorstand arbeitet kostenlos und übernimmt sämtliche Unkosten selber! Auch Reisen, Trainings und Projektüberwachung werden von Mitgliedern von SARASWATI unentgeltlich durchgeführt.

Vorstand
Präsidentin:
Christine Stingelin (Heilpädagogin, ehemalige Konrektorin in Basel-Stadt) war während ihres Nepalaufenthaltes von 1990 bis 1995 massgeblich an Gründung und Aufbau der Behindertenschule beteiligt.

1 Kopie 3
Christine Stingelin mit LehrerInnen der Schule

Mitglieder:
Susi Gröli (wohnte während 30 Jahren in Kathmandu und betreute die Schule vor Ort)
Dr. Ferdinanda Pini (ehemalige Leiterin schulärztlicher Dienst des Kantons Zürich)
Dr. Hans Peter Schmid (ehemaliger Programmleiter der Helvetas in Nepal)
Magdalena Wagner (Heilpädagogin und ehemalige Schulleiterin in Basel)
Dr. Armin Züger (Dozent ZHAW Winterthur im Ruhestand)
Dr. Bernhard Schmitt (Arzt im Ruhestand)


RevisorInnen:
Monika Krebs, Riehen
Robert Planzer, Riehen

Jahresversammlung 2022
Sie fand am 4. Juli, 19.30 Uhr im Zwinglihaus in Basel satt. Neu in den Vorstand gewählt wurde der Arzt Bernhard Schmitt aus Kilchberg. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Ausserdem beauftragten die Versammlungsteilnehmenden den Vorstand, das Projekt "Diyalo"(Unterstützung ehemaliger SchülerInnen) für eine Pilotphase zu begleiten. Allerdings muss SGCP zuerst das Konzept weiter ausarbeiten.
Protokoll Jahresversammlung 2022



Statuten
Spendenbrief 2021
Biannual Report SGCP 2020-2021
Bericht von Vereinspräsidentin Christine Stingelin vom Schulbesuch im November 2019